InfosDetailansicht

Bundestagsabgeordneter zu Besuch bei der HLD-Technik

07.05.2013

Familienbetriebe unter der Lupe: HLD-Technik GmbH und Linotex GmbH begrüßen Roderich Kiesewetter

Anlässlich eines Berichts in der IHK Zeitung besuchte MdB Roderich Kiesewetter die in Steinheim ansässige Firma HLD-Technik GmbH. Die beiden Geschäftsführer Reiner und Yvonne Herbst ließen es sich nicht nehmen einen Blick hinter die Kulissen der Firma zu geben. Nach über 30 Jahren Erfahrung in diesem Geschäft fand Roderich Kiesewetter in Reiner Herbst einen Experten auf seinem Gebiet. "Wir möchten gerne mit klassischen Produkten weitere Markanteile erringen um damit unsere vielen Ideen für Weitentwicklungen finanzieren zu können", mit diesem Satz kam man rasch auf das Thema einer staatlichen Förderung, wo Kiesewetter seine uneingeschränkte Unterstützung zusicherte. Erste Kontakte wurden bereits am selben Tag geknüpft und die Möglichkeiten für innovative, mittelständische Unternehmen sind in der Tat groß. "Innovative Produkte, welche für den Kunden kostengünstig, abfallsparend und montagefreundlich sind, und das ganze Made in Germany, damit wollen wir den Markt begeistern. Die Entwicklungen sind positiv, aber wir sind uns durchaus bewusst dass es in der Branche Platzhirsche gibt, so Yvonne Herbst bescheiden. Die Räumlichkeiten und weitere Unterstützung stellte Ihnen Max Liebhaber (†2012) zu Verfügung, womit auch das "L" in HLD erklärt wäre. Die sehr enge Zusammenarbeit zwischen den Häusern Liebhaber und Herbst wurde auch nach dem plötzlichen Tod Max Liebhabers weiter intensiviert. Die Gesellschafter sprachen sich für Reiner Herbst, als neuen Geschäftsführer der Linotex GmbH aus, welche bereits seit vielen Jahren am Standort Hermann-Weissbrod-Straße in Steinheim beheimatet ist. Roderich Kiesewetter war sehr beeindruckt von der familiären Struktur und zugleich internationalen Ausrichtung von der Linotex GmbH, erfuhr er doch dass mehrere hunderttausende Artikel, importiert von einer Tochtergesellschaft aus Hong-Kong, auf Lager in Steinheim und Heidenheim liegen, welche dann kundenindividuell veredelt, und Conatiner um Container an sehr namhafte Adressen ausgeliefert werden. Passenderweise erhielt Roderich Kiesewetter zum Abschied, als Gastgeschenk, auch eine passende Decke aus dem Hause Linotex.

zurück